Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsame Erklärung ehemaliger Vorsitzender zur Wahl des neuen Stadtratsvorsitzenden

Mit Befremden haben wir, ehemalige Vorsitzende des Stadtrates Gera, die Wahl des neuen Vorsitzenden des Stadtrates zur Kenntnis genommen.

Bernd Koob (CDU), Vorsitzender des Stadtrates von 1994-2004, zur Wahl: „Was mich bei dieser Wahl besonders überrascht hat, das war die landesweite Reaktion. Aufgrund meiner rotarischen Arbeit bin ich national und international mit vielen Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens im Bereich Wirtschaft, Kultur, Politik, Kirchen usw. vernetzt.

Besonders bewegt hat die Personen, die sich bei mir meldeten, dass der jetzige Stadtratsvorsitzende nach der Suche seiner politischen Orientierung im rechtsextremen Milieu unterwegs war und sich bis heute nicht davon distanziert hat. Das wirft auf die Wahl kein gutes Licht“.

Petra Metzner (DIE LINKE), Vorsitzende des Stadtrates von 2004-2009, und Dieter Hausold (DIE LINKE), Vorsitzender des Stadtrates von 2009-2019, meinen dazu: „Besonderes der Umstand, dass der AfD-Politiker dabei 11 Stimmen aus den Reihen demokratischer Parteien und Wählervereinigungen erhalten hat, stößt auf unser völliges Unverständnis. Der neue Stadtratsvorsitzende hat schon kurz nach seiner Wahl gesagt, worum es eigentlich geht, nämlich um Propaganda für die AfD, nicht um die Belange des Geraer Stadtrates. Die AfD ist eine Partei mit völkisch-nationalistischer Ausrichtung, sie steht für rassistische und ausländerfeindliche Positionen. Diese werden auch von der AfD-Fraktion im Stadtrat geteilt.

Die Wahl von Herrn Etzrodt schadet dem Ansehen und den Interessen Geras weit über Thüringen hinaus. Allein die Betroffenheit und die entsprechende Kritik des Auschwitz-Komitees verdeutlichen dies. Das ist ein unhaltbarer Zustand für unsere Stadt.“


Auf einen Blick - so erreichen Sie uns telefonisch:

DIE LINKE Gera                 (0365) 81 31 23

Stadtratsfraktion            (0365) 8 38 15 30

MdL Daniel Reinhardt (0365) 20 21 38 65

MdL Andreas Schubert    (0365) 81 31 30

MdB Ralph Lenkert        (0365) 5 51 18 21

Spendenaufruf

Osval

DIE LINKE hilft:

Freitags, 9-11 Uhr, Markt 12a: Arbeitslosenfrühstück mit HARTZ IV-Beratung

zudem bieten wir bei Bedarf auch Hausaufgaben-Unterstützung an; Anfragen an: hoffmann_sascha@t-online.de