Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Frieden jetzt – Fluchtursachen in Syrien stoppen!

Frieden jetzt – Fluchtursachen in Syrien stoppen!

Die erneute Kriegseskalation in Nordsyrien, durch den Überfall des NATO-Mitglieds Türkei, muss sofort gestoppt werden. Für Erdogans Großmachtfantasien wird erneut deutsches Kriegsgerät in Gang gesetzt. Zehntausende Zivilisten, Kurdinnen und Kurden die zuvor den IS bekämpften, sollen jetzt über die Klinge springen, wenn sie nicht den türkischen Truppen weichen. In einem Gebiet von der Größe Schleswig-Holsteins will die Türkei in großem Stil eine Umsiedlung militärisch erzwingen.

Diese menschenverachtende Strategie wird die Flucht vieler Menschen nach Europa zur Folge haben.

Statt Erdogan unmißverständlich zur Umkehr zu zwingen, beschränken sich  Bundesregierung und Europäische Union auf lauwarme Apelle. Wirtschaftliche Sanktionen werden nicht mal diskutiert.

„Darf einem solchen NATO-Partner weiterhin jedes Kriegsgerät verkauft werden?“, fragt sich Andreas Schubert besorgt.

„Diese Poltik entlarvt die scheinheilige Tatenlosigkeit derjenigen, die sonst in Sonntagsreden gern über die Beseitigung von Fluchtursachen debattieren.“ so Daniel Reinhardt empört.

Die einzige politische Kraft, die sich im Bundestag wiederholt für den Verbot von Rüstungsexporten in Kriegsgebiete eingesetzt hat, ist und bleibt DIE LINKE.

Ohne Frieden wird es kein Ende der Fluchtbewegung geben können.

DIE LINKE will, dass kein Mensch zum Verlassen seiner Heimat gezwungen ist, so wie es in Syrien jetzt erneut passiert.

Frieden jetzt!


nächster Termin

Keine Nachrichten verfügbar.

DIE LINKE hilft:

Freitags, 9-11 Uhr, Markt 12a: Arbeitslosenfrühstück mit HARTZ IV-Beratung

zudem bieten wir bei Bedarf auch Hausaufgaben-Unterstützung an; Anfragen an: hoffmann_sascha@t-online.de