Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

2. Beitragsfreies Jahr im Kindergarten und Qualitätsverbesserungen

Daniel Reinhardt

 2. Beitragsfreies Jahr im Kindergarten und  Qualitätsverbesserungen

 

„Thüringen spricht endlich wieder Kindergarten!“ freut sich der Landtagskandidat Daniel Reinhardt (DIE LINKE) über die am Donnerstag im Landtag beschlossene aktuelle Änderung des Kindergarten-Gesetzes. 

Jetzt haben wir den Titel des Gesetzes von Kita-Gesetz in Kindergarten-Gesetz geändert und auch die Begriffe im Gesetz angepasst. Gleichzeitig bringen wir mit dem neuen Gesetz  zusätzlich 650 Stellen in die Kindergärten und ein weiteres beitragsfreies Jahr auf den Weg – ein deutliches Zeichen, dass die frühkindliche Bildung ein Schwerpunkt der Regierungspolitik unter unserem Ministerpräsidenten Bodo Ramelow ist.“

 

Daniel Reinhardt betont: „Durch RotRotGrün wurden endlich Verbesserungen im Kita-Betreuungsschlüssel vorgenommen und dazu die Ausstattung größerer Kindergärten mit Leitungspersonal verbessert. Wenn jetzt nach der aktuellen Gesetzesänderung mit Beginn des Jahres 2020 noch günstigere Ausfallregelungen für ErzieherInnen für Urlaub, Krankheit und Fortbildung sowie ein verbesserter Personalschlüssel für die 4-5 Jährigen Kinder von 1:16 auf 1:14 hinzukommen, wurden insgesamt in dieser Legislaturperiode Stellenanteile für mehr als 1.100 ErzieherInnen zusätzlich an die Thüringer Kindergärten gegeben, ohne zusätzliche Belastung der Eltern und der Kommunen!

Allein die jetzt am Donnerstag umgesetzten Verbesserungen am Gesetz machen für die Stadt Gera einen beachtlichen Zuwachs von 21,5 Vollzeit-Stellen aus. Mit den erreichten Verbesserungen steht nun mehr Zeit für die Arbeit mit den Kindern zur Verfügung. Dies stärkt die Qualität und entlastet die Fachkräfte.

Mit den Maßnahmen zur Stärkung der Qualität hat die RotRotGrüne Koalition in den Ausstieg aus den Elterngebühren investiert, indem am 01.01.2018 das erste und ab 01.08. 2020 das zweite beitragsfreie Jahr durch Gesetz beschlossen wurde. Allein für die Umsetzung des ersten beitragsfreien Kita-Jahres erhält die Stadt Gera als Ersatz für die ausfallenden Elternbeiträge 2019 und in allen folgenden Jahren 1,31 Millionen Euro vom Land. Für beide freigestellte Jahre liegt die durchschnittliche rechnerische Entlastung der betreffenden Familien in Gera bei 3.396,48 Euro.“ Daniel Reinhardt: „Wir tun dies, weil wir Familien entlasten wollen und weil für uns der Kindergarten zur Bildung gehört. Das gesparte Geld kann nun in den Familien verwendet werden.“, vielleicht schon zum neuen Familienfeiertag am 20. September.

 


Geraer Gespräch mit Daniela Dahn (Buchlesung) am 29.10.

Nachbarn eine Freude machen!

Spende ein Großflächenplakat zur Landtagswahl:

plakatspende.die-linke-thueringen.de

DIE LINKE hilft:

Freitags, 9-11 Uhr, Markt 12a: Arbeitslosenfrühstück mit HARTZ IV-Beratung

zudem bieten wir bei Bedarf auch Hausaufgaben-Unterstützung an; Anfragen an: hoffmann_sascha@t-online.de