Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

13. Februar 2013 in Dresden: Keinen Meter den Nazis!

Unter dem Motto „Nicht lange fackeln - Nazis blockieren“ wirbt das Bündnis „Nazifrei! – Dresden stellt sich quer“ auch in diesem Jahr um eine überregionale Mobilisierung demokratischer Kräfte am 13. Februar nach Dresden. Im Aufruf heißt es:

 

„Sagen, was man tut, und tun, was man sagt – dadurch war das Handeln des Bündnisses „Nazifrei! – Dresden stellt sich quer“ in den letzten Jahre geprägt. Dabei bleibt es! Wir wollen auch im Februar 2013 jeden Aufmarschversuch der Nazis blockieren. Von uns wird dabei keine Eskalation ausgehen. Wir sind solidarisch mit allen, die das Ziel teilen, den Naziaufmarsch zu verhindern. „Unsere Vielfalt ist unsere Stärke“ – das war unser Credo der letzten Jahre. Dabei bleibt es! Und es bleibt auch dabei: Ziviler Ungehorsam ist unser Recht, Blockaden sind legitim.“ Auch aus Gera werden viele Aktive wieder nach Dresden fahren. Dafür wurde ein Bus organisiert, der für 5 Euro Solidaritätsbeitrag pro Person 13:30 Uhr aus Gera abfährt. Anmeldungen dafür nimmt auch das Bürgerbüro der LINKEN, Markt 12a, Telefon: 0365-813123, entgegen.

 

DIE LINKE wird dazu beitragen, mit vereinten antifaschistischen Kräften und Bündnispartnern, in Gewerkschaften, Parteien und Kirchen den Nazis ein deutliches Stopp-Signal zu setzen. Dies ist umso wichtiger, da dem großen Engagement tausender Antifaschist_innen bis heute staatliche Repressionen entgegenstehen. Immer noch laufen Ermittlungs- und Gerichtsverfahren, noch immer werden neue Strafbefehle erstellt. Antifaschismus können wir nicht dem Staat überlassen! Alle sind dabei gefordert, auch um gegen jeden Versuch autoritärer Einschüchterung zusammenzustehen.

 


Geraer Gespräch über Hanns Eisler

nächster Termin

Keine Nachrichten verfügbar.

DIE LINKE hilft:

Freitags, 9-11 Uhr, Markt 12a: Arbeitslosenfrühstück mit HARTZ IV-Beratung

zudem bieten wir bei Bedarf auch Hausaufgaben-Unterstützung an; Anfragen an: hoffmann_sascha@t-online.de

Kein Schuss im Zeitzer Forst!