Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

12. Mai - Internationaler Tag der Pflege

Heute war unser lieber Björn Harras zum Tag der Pflege in Gera unterwegs und nutzte die Gelegenheit, eine angenehme Lesestunde im Pflegeheim der AWO Landesverband Thüringen e.V. - im Marktkarree Gera durchzuführen.

#mehrAnerkennung #mehrgehalt

Ralf Plötner, Sprecher für Gesundheitspolitik und Pflege der Linksfraktion im Thüringer Landtag erklärt: „Nach einem aktuellen Bericht der Arbeitnehmerkammer Bremen verlassen knapp 25 Prozent der Pflegekräfte ihren Beruf in den ersten fünf Jahren nach ihrer Ausbildung. Dies ist ein weiterer Beleg dafür, dass dringend sowohl für bessere Arbeitsbedingungen als auch für eine bessere Bezahlung gesorgt werden muss. Pflegekräfte verdienen mehr gesellschaftliche Anerkennung, Entlastung und mehr Geld.“

„Eine gute Entwicklung ist die steigende Zahl von Auszubildenden in Thüringen im Bereich der Pflege. Die Reform der Pflegeausbildung wird angenommen. Zusätzlich ist mit dem Förderprogramm der Landesregierung für die Ausbildung von Menschen aus dem Ausland zu Pflegefachpersonen mit 4.000 Euro pro Ausbildungsplatz ein Anreiz für einen Ausbildungsbeginn geschaffen.“

Mit dem neuen Berufsabschluss „Pflegefachfrau“ oder „Pflegefachmann“ ist es möglich, in allen Pflegebereichen zu arbeiten. Seit 1. September 2020 wurden die bisherigen Ausbildungen in der Alten-, Kranken- und Kinderkrankenpflege in einer gemeinsamen Pflegeausbildung zusammengefasst.

Das gegenwärtige Pflegesystem stellt den Profit vor die Bedürfnisse der Menschen. Die meist weiblichen Beschäftigten in den Sozial- und Gesundheitsberufen leiden an Überlastung und sie werden schlecht für ihre wichtige Arbeit bezahlt. Wir wollen eine menschenwürdige und an den individuellen Bedürfnissen ausgerichtete Pflege und Betreuung, die gerecht und solidarisch von allen finanziert wird. Den in Pflegeberufen Tätigen muss mehr Respekt und Anerkennung entgegengebracht werden.

Wir haben uns seit 2014 gemeinsam mit unseren Koalitionspartner*innen in Thüringen dafür eingesetzt. Gemeinsam mit den Ländern Brandenburg und Berlin haben wir einen Antrag auf Bundesratsebene zur zukünftigen besseren Finanzierung der Pflege auf den Weg gebracht. Dabei setzen wir uns für die Umwandlung der bisherigen Teilkaskoversicherung in der Pflege hin zu einer solidarischen Pflegeversicherung ein. DIE LINKE. Thüringen hat die Beschäftigten im Pflegebereich in ihrem Kampf für Tarifbindung und bessere Arbeitsbedingungen unterstützt. Die rot-rot-grüne Landesregierung hat die Unterstützung für pflegende Angehörige ausgebaut. Außerdem wirken wir darauf hin, dass in Thüringen verbindliche Personalschlüssel für alle Pflegeberufe betreiber- und einrichtungsübergreifend eingeführt werden – bemessen an den einzelnen Fachrichtungen, bedarfsgerecht und mit Flächentarifverträgen einhergehend. 


Auf einen Blick - so erreichen Sie uns persönlich in unserer Geschäftsstelle:

Montag        Termin nach Vereinbarung

Dienstag       9 bis 16 Uhr

Mittwoch      9 bis 12 Uhr

Donnerstag  9 bis 12 Uhr

Freitag          Termin nach Vereinbarung

 

Einladung zur Sprechstunde

jeden 1ten Montag im Monat

von 14 Uhr bis 16 Uhr

Die persönlichen Gespräche finden im jeweiligen Abgeordnetenbüro statt:

Daniel Reinhardt, Sorge 26, 07545 Gera

Andreas Schubert, Markt 12a, 07545 Gera

Anmeldungen für ein Gespräch nehmen die Büros entgegen:

Herr Schubert

Email

Telefon: 0365 / 813 123

Herr Reinhardt

Email

Telefon: 0365 / 202 138 65

Auf einen Blick - so erreichen Sie uns telefonisch:

DIE LINKE. Gera                (0365) 81 31 23

Stadtratsfraktion           (0365) 8 38 15 30

MdL Daniel Reinhardt (0365) 20 21 38 65

MdL Andreas Schubert   (0365) 81 31 30

MdB Ralph Lenkert       (0365) 5 51 18 21

Auf einen Blick - so erreichen Sie uns elektronisch:

DIE LINKE. Gera E-Mail: rgeschaeftsstelle@die-linke-gera.de

DIE LINKE. Gera Facebook: https://www.facebook.com/DieLinkeGera

DIE LINKE. Gera Instagram: https://www.instagram.com/die_linke.gera/

 

Spendenaufruf

Osval

DIE LINKE hilft:

Freitags, 9-11 Uhr, Markt 12a: Arbeitslosenfrühstück mit HARTZ IV-Beratung

zudem bieten wir bei Bedarf auch Hausaufgaben-Unterstützung an; Anfragen an: hoffmann_sascha@t-online.de