6. November 2017

Margit Jung: glaubwürdige OB-Alternative

Nach einem intensiven Diskussionsprozess hat der Stadtvorstand der Geraer LINKEN einstimmig beschlossen, der Mitgliederversammlung Margit Jung als Kandidatin für die Oberbürgermeisterwahlen vorzuschlagen. Voraussichtlich im Januar 2018 werden die Mitglieder des Stadtverbandes dazu entscheiden.

 

Zur Begründung für diesen Personalvorschlag erklärt Andreas Schubert, Stadtvorsitzender der Geraer LINKEN: „Margit Jung ist unsere profilierteste und bekannteste Politikerin in Gera, welche eine glaubwürdige Alternative zur Oberbürgermeisterwahl repräsentiert. Mit ihr wollen wir den dringend notwendigen Wechsel an der Rathausspitze erreichen, denn nach fast 6 Jahren Amtszeit empfinden viele Einwohner unserer Stadt die Ergebnisse der Amtsführung von Frau Dr. Hahn als Desaster. Dabei ist die Unzufriedenheit in einer Vielzahl von Themenfeldern mit den Händen zu greifen: Nicht nur der aktuelle Umgang mit Kultureinrichtungen, der sich dahinschleppende Hochwasserwiederaufbau der Sportstätten, die jahrelange Selbstblockade der Verwaltung bei den Schulbauinvestitionen sondern auch die Unzulänglichkeiten der Oberbürgermeisterin bei der jährlichen Haushaltsaufstellung und dem Haushaltsvollzug und der gestörte Umgang mit dem Stadtrat sind wichtige Gründe, warum es ein „weiter so“ nicht geben darf. Vergeblich wartet Gera bis heute darauf, dass Frau Dr. Hahn - wie zur Halbzeit ihrer Amtsperiode erklärt - in die aktive Phase wechselt. Inzwischen legt sich seit Jahren ein Mehltau der fehlenden Konzepte und Perspektivlosigkeit über unsere Stadt. Keiner weiß, ob und wenn ja welche Ideen für die Zukunft von Gera Frau Dr. Hahn eigentlich verfolgt. Mit Blick auf die zurückliegenden Jahre erinnern sich aber sehr viele Einwohner an die viel zu zögerlichen Aktivitäten der Oberbürgermeisterin in den Tagen der Hochwasserkatastrophe vom Juni 2013 und das fatale Agieren als Vorsitzende der Stadtwerke AG im Vorfeld der Insolvenz, statt diese tatkräftig abzuwenden.

 

Mit der Kandidatur von Margit Jung verbindet sich die Chance, über die eigentliche Stammwählerschaft der LINKEN hinaus Wählerinnen und Wähler zu mobilisieren, wie 3 gewonnene Direktmandate und Kommunalwahlergebnisse sowie erste Reaktionen auf die Ankündigung ihrer OB-Kandidatur belegen.“

 

Andreas Schubert, Vorsitzender DIE LINKE. Gera          06. November 2017