17. April 2018

AfD-Oberbürgermeister in Gera verhindern!

Am Montag hat ein kleiner Parteitag der Geraer LINKEN intensiv den Ausgang der ersten Runde der Oberbürgermeisterwahlen beraten.

DIE LINKE bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern, die Margit Jung das Vertrauen geschenkt haben.

Vor dem Hintergrund, dass das Wahlergebnis für unsere Kandidatin keinesfalls zufriedenstellend ist, wurden Ursachen und erste Konsequenzen diskutiert.

Die Geraer LINKE wird sich auch nach dem Wahlkampf intensiv in das Gespräch mit den Einwohnern unserer Stadt begeben, um deren Probleme und Vorschläge sowie mögliche Lösungsansätze für eine gute Zukunft von Gera zu diskutieren. Gerade soziale Fragen werden dabei neben der Bürgerbeteiligung bei wichtigen kommunalen Entscheidungen im Mittelpunkt stehen.

Mit Blick auf die anstehenden Stichwahlen am 29. April hat die Geraer LINKE das Ziel,  einen AfD-Oberbürgermeister mit all den damit verbundenen negativen Konsequenzen für die Zukunft und das Image unserer Stadt zu verhindern.

Allein aus diesem einen Grund empfiehlt DIE LINKE den bisherigen Wählerinnen und Wählern von Margit Jung am 29.April die Wahl von Julian Vonarb.