14. Februar 2018

Öffentliche Diskussionsveranstaltung mit Verkehrsministerin Keller

Das Geraer Bündnis für Schienenfernverkehr lädt für Dienstag, 20. Februar 2018, 17 Uhr, ins Stadtmuseum (Museumsplatz 1) zu einer öffentlichen Diskussionsveranstaltung mit Verkehrsministerin Birgit Keller (DIE LINKE.) ein.

 

Nachdem im Ergebnis einer Initiative des Ministerpräsidenten Bodo Ramelow die Elektrifizierung der Mitte-Deutschland-Verbindung (MDV) tatsächlich in den vordringlichen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen wurde und somit auch mit Finanzmitteln untersetzt ist. Damit rückt der Wiederanschluss der Stadt Gera an das Fernbahnnetz in greifbare Nähe.

 

Dieser Erfolg für die Stadt Gera und die gesamte Region ist auch der langjährigen und hartnäckigen Arbeit von Bahnbündnissen entlang der MDV – so auch dem Geraer Bündnis - zu verdanken.

 

Das Geraer Bündnis Schienenfernverkehr will nun über die anstehenden Realisierungszeiträume, bzw. –schritte, sowie die Verbesserung des Verkehrsangebots auf der Schiene mit den Verantwortlichen in der Landesregierung und der Deutschen Bahn ins Gespräch kommen.

 

Im Fokus steht an diesem Abend insbesondere der aktuelle Stand der Vorbereitungen zum zweigleisigen Ausbau und der durchgängigen Elektrifizierung der MDV sowie aktuelle Verbesserungen des Verkehrsangebot für Gera und Ostthüringen.

 

 

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

 

Die Vertreter der Medien werden um Berichterstattung gebeten.

 

 

Mit freundlichen Grüßen                                     

 

Dieter Hausold, MdL

 

Bündnissprecher

Quelle: http://www.die-linke-gera.de/nc/startseite/aktuelles/detail/artikel/oeffentliche-diskussionsveranstaltung-mit-verkehrsministerin-keller/