6. Dezember 2016

03.12.2016: Geraer LINKE startet mit Frank Tempel in den Bundestagswahlkampf

Am Samstag, 03. Dezember 2016, hat die Geraer LINKE im KuK auf einer Gesamtmitgliederversammlung den Auftakt für den anlaufenden Bundestagswahlkampf vollzogen. Dort wurden die Vertreter des Stadtverbandes für die Wahl des Direktkandidaten im neu zugeschnittenen Wahlkreis 194, Gera-Greiz-Altenburg, und der Landesliste Thüringen gewählt.

Mit dem Bundestagsabgeordneten Frank Tempel stellte sich der neue Direktkandidat im Wahlkreis vor und erläuterte seine Vorstellungen für den anstehenden Wahlkampf. Die offizielle Nominierung durch die Vertreter der LINKEN aus Gera, Greiz und Altenburg findet am 18. Februar 2017 in Ronneburg statt. Für Frank Tempel ist Gera eine vertraute Wirkungsstätte, war er doch bis zu seiner Wahl in den Deutschen Bundestag als Polizeibeamter bei der Kripo in Gera tätig.

Frank Tempel unterstrich die neue Qualität des bevorstehenden Wahlkampfes vor dem Hintergrund der politischen Entwicklungen im Land. Neue Herausforderungen und Chancen verbinden sich zudem mit der immer stärkeren Bedeutung der sozialen Medien. Dem Rechnung tragend, wird DIE LINKE mit einem engagierten Wahlkampf für ihre politischen Alternativen und einen längst überfälligen Politikwechsel auf Bundesebene streiten. Um diesen möglich zu machen, braucht es in jedem Fall eine gestärkte LINKSFRAKTION im neuen Bundestag.

Auch deshalb ist für Frank Tempel mit der vollen Unterstützung der Geraer LINKEN das Direktmandat im neuen Wahlkreiszuschnitt genauso Ziel, wie ein herausragendes Zweitstimmenergebnis.