12. Juni 2015

LINKE ruft auf zum Protest gegen THÜGIDA-Aufmarsch am 15.Juni in Gera

 

Gera wird am 15. Juni von der rechtsextremen, islamfeindlichen und rassistischen THÜGIDA-Bewegung heimgesucht, die als brauner Wanderzirkus in ganz Thüringen Hetze gegen Asylsuchende und Flüchtende öffentlich zu verbreiten versucht.

DIE LINKE wird sich aktiv mit vielen Mitgliedern auch der Stadtratsfraktion an den demokratischen Protesten gegen den Aufmarsch der THÜGIDA in Gera beteiligen, um am Montag ganz deutlich und unüberhörbar die Botschaft auszusenden:

IN GERA IST KEIN PLATZ dafür – NO WAY! THÜGIDA läuft hier nicht!

„Dieses Signal wird umso wirksamer, je mehr Menschen Gesicht zeigen und sich persönlich an den Protesten beteiligen. Gemeinsam wollen wir am Montag ab 17 Uhr in der Bachgasse, in der Trebnitzer und der Dr. Eckner-Straße ein deutliches Zeichen für ein buntes, tolerantes und weltoffenes Gera setzen.“ so der Vorsitzende der Geraer LINKEN, Andreas Schubert.

Wir rufen alle Geraerinnen und Geraer auf Gesicht zu zeigen und sich den braunen Parolen entgegenzustellen.