28. September 2015

LINKE mit Tag der Offenen Tür am Höhlerfest-Sonntag - Neues Freifunk-WLAN für die Öffentlichkeit am Markt

„In Zukunft wird es für alle Besucher des Marktes möglich sein, sich kosten- und anmeldefrei in das Internet einzuwählen. Auch in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Sorge/Markt wird DIE LINKE ein offenes WLAN zur Verfügung stellen.“ kündigt der Stadtvorsitzende Andreas Schubert nach entsprechenden Entscheidungen des Stadtvorstandes an. Damit setzt DIE LINKE eines ihrer kommunalpolitischen Ziele um. Gemeinsam mit der Freifunk-Community wird dies jetzt beispielhaft in der Umgebung des Bürgerbüros umgesetzt. „Wir wollen hier mit guten Beispiel vorangehen und hoffen auf viele Nachahmer im Interesse der stetig wachsenden Zahl von (auch einkommensschwachen) Einwohnern, die sich hauptsächlich im Internet informieren und auch dort an Abstimmungen beteiligen.“, macht Andreas Schubert das politische Anliegen deutlich.                                              

In diesem Zusammenhang ist die Geraer Bewerbung um ein Pilotprojekt der Landesregierung für ein Freifunk-WLAN-Netz in der Stadt ausdrücklich zu begrüßen. An der Erstellung eines von Oberbürgermeisterin beauftragten entsprechenden Antrages hatte sich auch die Geraer LINKE aktiv beteiligt.

Mit einem Tag der Offenen Tür zum Höhlerfest wird DIE LINKE am Sonntag, 4. Oktober 2015, von 10 – 18 Uhr die Räumlichkeiten des Bürgerbüros offiziell wiedereröffnen. Nach einer technischen Havarie zu Jahresbeginn waren umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten notwendig geworden. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, das neugestaltete Bürgerbüro kennenzulernen und dabei gleichzeitig die neuen Nutzungsmöglichkeiten des Internets ohne Zugangshürden am Markt 12a zu testen. Wir freuen uns auf viele interessante Gespräche.