29. August 2015

Krieg beginnt hier

Am Freitag, den 28.08.2015, trafen sich Mitglieder der Bundeswehr sowie ausschließlich geladene Gäste zum „feierlichen Gelöbnis“ in der Pionierkaserne in Gera. Hierbei geloben die Soldatinnen und Soldaten, „der Bundesrepublik Deutschland treu zu dienen und das Recht und die Freiheit des deutschen Volkes tapfer zu verteidigen.“

DIE LINKE. Gera fragt: Aber leben die Menschen in Deutschland denn überhaupt in Freiheit? Und warum wird nur von der Freiheit in Deutschland gesprochen? Leben Menschen in anderen Ländern in Freiheit? Die Freiheit der Menschen wird oft eingeschränkt durch Krieg und Gewalt, durch Hunger und Armut und durch Diskriminierungen, zum Beispiel auf Grund von Geschlecht, Hautfarbe oder Religion.

DIE LINKE. Gera ist der Meinung, dass es nicht nur um die Freiheit der Menschen in Deutschland, sondern um die Freiheit aller Menschen gehen muss. Allerdings kann Unfreiheit nicht mit Waffen bekämpft und Freiheit nicht von Armeen erschaffen werden.

DIE LINKE fordert seit Jahren ein Verbot von Waffenproduktion und -export sowie ein Ende aller Auslandseinsätze der Bundeswehr. DIE LINKE wendet sich gegen die Militarisierung der Gesellschaft. Schritte zur Freiheit sind Abrüstung und ein Abzug des Militärs aus Auslandseinsätzen. Schritte zur Freiheit sind Solidarität in der Bevölkerung gegenüber Hilfebedürftigen. Schritte zur Freiheit sind Respekt und Toleranz.