16. September 2016

AfD-Brandner ohne jeden Realitätsbezug

Aus Anlass der Übergabe von Lottomitteln in Höhe von 9250 Euro für die Parkeisenbahn im Geraer Tierpark durch den Ministerpräsidenten Bodo Ramelow will Herr Brandner von der AfD eine private Vorteilsnahme ausgemacht haben. Die abstruse Begründung lautet: Bodo Ramelow hätte die Lottomittel nur unter der Bedingung einer kostenlosen Fahrt übergeben...

 „Auch nach 2 Jahren im Landtag hat die AfD in Persona ihres stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden offensichtlich keinerlei Bezug zur Realität in Thüringen finden können.“ so der Landtagsabgeordnete Dieter Hausold, der ebenfalls bei der Übergabe des dringend erwarteten Zuschusses für die Generalsanierung der Diesellok dabei war und auch auf Einladung des Parkeisenbahnvorsitzenden, Herrn Lassmann, an der Sonderfahrt teilnahm.

 „Wer auf solch plumpe Art und Weise versucht, das Engagement des Ministerpräsidenten für unsere Stadt herabzuwürdigen und Bodo Ramelow persönlich zu diffamieren, beweist damit einmal mehr: Außer Skandalisierungsversuchen und billigster Polemik ist von diesem Abgeordneten nichts zu erwarten, schon gar nicht für die Zukunft von Gera.

Was für die Herzen der Einwohner unserer Stadt wichtig ist, bleibt Herr Brandner verborgen. Denn er hat offensichtlich bis heute nicht erkannt, wie groß die Popularität von Tierpark und Parkeisenbahn in Gera und Umgebung ist, wie viele Menschen sich ein Fortbestehen dieser so gefragten Naherholungsangebote wünschen. Gerade deshalb sind die Geraer Landtagsabgeordneten der LINKEN, Margit Jung und Dieter Hausold, seit vielen Jahren Tierpaten des Rothirschs im Geraer Tierpark. Und ja Herr Brandner, wir übergeben dort jährlich eine Spende von 500 Euro, ohne bei dieser Übergabe Eintritt im Tierpark zu bezahlen!“ so Dieter Hausold.

Herr Brandner wurde übrigens bei den regelmäßigen Treffen der Tierpaten noch nicht gesehen.